Autogas
www.champion-autogastechnik.de

Autogas Umrüstung - Umbau zum Autogas Auto

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Umrüstung auf Autogas: Wie erfolgt der Umbau zu einem Autogas Auto? Bei welchen Autotypen ist es möglich?

Autogas Umrüstung

templatemo.com Wer sich zu den Vielfahrern zählt, der wird sich über die ständig steigenden Spritkosten entsprechend ärgern. Doch was soll man tun, wenn man nun mal auf sein Fahrzeug angewiesen ist? Eine Möglichkeit, die Spritkosten erheblich zu senken, ist die Umrüstung des Fahrzeugs auf Autogas. So eine Umrüstung ist im Grunde genommen gar nicht so kompliziert, wie man sich das vielleicht vorstellt. Allerdings kann man nicht jedes Fahrzeug einfach auf einen Antrieb mit Autogas umrüsten. Zurzeit funktioniert eine solche Umrüstung nur bei Ottomotoren (nicht beim Diesel) und da leider auch nicht bei Motoren mit Direkteinspritzung.

Umbau zum Autogas Auto

Hierzu müssen ein entsprechender Tank für das Flüssiggas eingebaut werden und entsprechende Leitungen die das Flüssiggas über den Vergaser in den Motor gelangen lassen. Ferner muss noch ein Umschalter eingebaut werden, der den Betrieb zwischen Benzin und Autogas regelt. Heute gibt es solche Umschalter auch schon im Automatikbereich, während man die ersten Modelle immer manuell umschalten musste. Für den Einbau des Gastanks wird oftmals die Mulde des Reserverads genutzt, welche allerdings nur einen kleinen Gastank erlaubt. Wenn man einen größeren Tank einbauen möchte, dann wird im Kofferraum ein entsprechender Tank eingebaut. So geht zwar eine Menge des Kofferraums verloren, aber das kann man mit anderen positiven Aspekten durchaus wieder ausgleichen.

Was bringt eine Umrüstung auf Autogas?

So kann man durch den Betrieb mit Autogas und Benzin die Reichweite seines Fahrzeuges schnell mal auf die doppelte Kilometerleistung ausweiten. Wenn man sich nun noch vor Augen hält, dass die Kosten für einen Liter Autogas ungefähr die Hälfte der Kosten für einen Liter Benzin betragen, dann kann man sich leicht ausrechnen, wie schnell sich die Kosten für eine Umrüstung wieder ausgeglichen haben. Diese Kosten bewegen sich in einer Größenordnung von ca. 1.000,-- € bis zu 3.500,-- €. Das ist abhängig von der Größe und Leistungsstärke des entsprechenden Motors. Für den Verbrauch sollte man sich merken, dass der Betrieb mit Autogas ca. um 0,1 Liter pro 100 Kilometer höher liegt, als der Verbrauch mit Benzin. Ebenso muss man bedenken, dass der Betrieb mit Autogas im Winter eventuell zu Komplikationen führen kann, da die Leitungen schneller vereisen können. Bei den heute verwendeten Autogasanlagen spielt dies jedoch nicht mehr eine so große Rolle, wie noch vor einigen Jahren.

 .